Unser Unternehmen

Die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn - Tourismusmagnet im Thüringer Wald

2001 ist die neu gegründete Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn mit dem Ziel angetreten, die bisher recht schwach ausgelasteten Schienenstrecken in der Region durch kostengünstige Betriebs- und Infrastrukturmaßnahmen zu erhalten und einen attraktiven, auf die Bedürfnisse vor Ort ausgerichteten Bahnverkehr anzubieten.

Mit den nunmehr erfolgreich abgeschlossenen Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn haben wir einen entscheidenden Schritt inzwischen gemeistert. Schwierige topografische Verhältnisse und die Berücksichtigung von Denkmalschutzbestimmungen ließen die Restaurierung zur Herausforderung werden. Von den Verantwortlichen in der Region war in dieser Zeit viel Geduld und Durchhaltevermögen gefordert.

Gemeinsam sind wir mit großem Engagement dabei, die Zukunft der Bergbahnregion neu zu gestalten. Die Sanierung wäre nicht möglich gewesen ohne die großzügige Förderung des Freistaates Thüringen.

Daten und Fakten

Die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn hat insgesamt 31 Mitarbeiter.

Thomas Albrecht ©
Thomas Albrecht ©
Die Oberweißbacher Bergbahn
Bergstrecke

Eröffnungsjahr

1923

Streckenlänge

1387,8 m

Steigung

25%

Höhenunterschied

323 m

Haltepunkte

2

Flachstrecke

Eröffnungsjahr

1923

Streckenlänge

2540 m

Steigung

---

Höhenunterschied

---

Haltepunkte

3

Die Oberweißbacher Bergbahn Bergstrecke Flachstrecke

Eröffnungsjahr

1923

1923

Streckenlänge

1387,8 m

2540 m

Steigung

25%

---

Höhenunterschied

323 m

---

Haltepunkte

2

3

Thomas Albrecht ©
Thomas Albrecht ©
Die Schwarzatalbahn
Talstrecke

Eröffnungsjahr

1900

Streckenlänge

25 km

Haltepunkte

8

Die Schwarzatalbahn Talstrecke

Eröffnungsjahr

1900

Streckenlänge

25 km

Haltepunkte

8